Aufrufe
vor 6 Monaten

NIVEA FÜR MICH MAGAZIN - Sommer 2019

  • Text
  • Vital
  • Hyaluron
  • Cellular
  • August
  • Juli
  • Frauen
  • Beiersdorf
  • Gesicht
  • Sommer
  • Nivea
Schönheit kennt kein Alter. Mit der Zeit verändert sich unsere Haut. Doch unsere Lebensumstände, unsere Lebensfreude und die passende Pflege lassen sie jederzeit strahlen.

MEIN GESICHT Andere

MEIN GESICHT Andere Länder, andere Pflegerituale Um immer wieder genau die Produkte zu entwickeln, die sich Verwenderinnen wünschen, führt NIVEA regelmäßig Studien und Verbraucherumfragen durch. Kürzlich nahmen an einer der größten Verbraucheranalysen in der Firmengeschichte Beiersdorfs 25.000 Frauen zwischen 14 und 75 Jahren aus 21 Ländern teil – mit interessanten Ergebnissen.* 10 NIVEA FÜR MICH | Sommer 2019

MEIN GESICHT Fotos: GettyImages 1. Gesichtspflege zählt Frauen auf der ganzen Welt haben etwas gemeinsam – sie nehmen ihre Gesichtspflege ernst: 97 Prozent aller Studienteilnehmerinnen reinigen und/ oder cremen ihr Gesicht regelmäßig. Am konsequentesten indische Frauen (99 Prozent). Auch 96 Prozent der Polinnen benutzen Reinigungs- und/oder Cremeprodukte. Generell liegen die Werte in den mitteleuropäischen Ländern höher als in Mittel- und Südamerika. Zwar reinigen und pflegen auch 82 Prozent der Argentinierinnen 7 % der deutschen Frauen gönnen sich Extrapflege für spezielle Gesichtszonen. Bei Seren liegen Chinesinnen (15 Prozent) vorn. Spitzenreiterinnen bei Tagespflege mit Sonnenschutz sind die Frauen in Chile (26 Prozent). regelmäßig ihr Gesicht. Aber nur 66 Prozent davon benutzen die dafür speziell ausgewiesenen Cleansing- und/oder Creme-Produkte. 2. Spezialisten beliebt Obwohl sie die Spitzenposition bekleiden, gibt es bei Inderinnen und Polinnen große Unterschiede beim Pflegeritual. Für 79 Prozent der Polinnen ist Tagespflege selbstverständlich. 62 Prozent benutzen auch Nachtpflege, darunter 31 Prozent Anti-Age- Kosmetika. 35 Prozent nutzen zudem tagsüber ein Anti-Age- Produkt. Damit liegen polnische * Quelle: Global Face Care&Cleansing Studie, Beiersdorf 2018. 3% der Studienteilnehmerinnen mögen ihre Sommersprossen nicht. Frauen jeweils international weit über dem Durchschnittswert. Derlei Spezialpflege leisten sich nur ein bis drei Prozent der Inderinnen. Bei Reinigung und Pflege vertrauen sie noch heute überlieferten Hausrezepten. 3. Reinigung muss sein Was haben Französinnen mit den Frauen in Vietnam und Saudi Arabien gemeinsam? Mehr als einem Drittel der Befragten dort macht die Reinigung des Gesichts Spaß! Das können nur elf Prozent der deutschen Frauen von sich sagen, ein Negativrekord, den nur noch die Schwedinnen mit acht Prozent unterbieten. Weitaus mehr als alle anderen befragten Frauen betrachten 33 Prozent der Deutschen ihre Gesichtspflege pragmatisch: Der Teint brauche nun einmal Pflege. Ebenso vernünftig votieren 30 Prozent für Produkte, die mit den natürlichen Vorgängen in der Haut harmonieren und sie aktivieren. Global legen nur 17 Prozent der Umfrageteilnehmerinnen darauf Wert. Gut ein Drittel der Frauenwelt ist überzeugt, dass sich ein gesunder Lebensstil positiv auf die Haut auswirkt. Fast ebenso viele Frauen versuchen durch Pflege zu erhalten, was die Natur ihnen geschenkt hat. 4. Volumenverlust stört Allen Frauen rund um den Globus missfällt ein „müder Teint“. Deutsche Frauen hadern mehr als alle anderen damit, dass ihre Haut mit den Jahren an Volumen und die Augenlider an Spannkraft verlieren. Russinnen und Polinnen fürchten erste Fältchen, Mangel an Festigkeit Durchschnittlich6,4 nehmen sich Frauen morgens Zeit für ihre Gesichtspflege. Sie verwenden dabei 2,7 Produkte. Abends sind es im Schnitt nur 1,7 Produkte. und Elastizität am meisten. Relativ gelassen mit der Hautalterung gehen die Inderinnen um, aber auch Vietnamesinnen, Mexikanerinnen und Schwedinnen. In der globalen Störfaktorenliste folgen erste Fältchen, trockene Haut, schlaffe Konturen, tiefere Falten, mangelnde Ausstrahlung, Schlupflider, Hyperpigmentierung, eingefallene und schließlich dünner werdende Haut. Allgemein pflegen die Damen auf der ganzen Welt gegen dunkle Augenringe an, gefolgt von Mimikfalten, großen Poren und Unreinheiten. 5. Morgenrituale Rekordhalter morgens im Bad sind die Frauen in Mexiko und Argentinien mit 37,3 Minuten für Reinigung, Pflege und Schminken. Schwedinnen brauchen für alles nur 16 Minuten. Die geringste Zeit mit dekorativer Kosmetik (7,3 Minuten) verbringen die deutschen Frauen. Für Reinigung und Pflege reichen ihnen durchschnittlich 8,6 Minuten. min NIVEA FÜR MICH | Sommer 2019 11

ARCHIV

NIVEA FÜR MICH MAGAZIN - Sommer 2019
NIVEA Mag – 11 überraschende Fakten zu Haut und Haar
NIVEA FÜR MICH Magazin – Winter 2018
NIVEA Mag – 22 Dinge, die deinen Sommer unvergesslich machen
NIVEA FÜR MICH Magazin – Sommer 2018
NIVEA FÜR MICH Magazin – Winter 2017
NIVEA FÜR MICH Magazin – Sommer 2017
NIVEA FÜR MICH Magazin – Frühling 2017
NIVEA FÜR MICH Magazin – Winter 2016
NIVEA FÜR MICH Magazin – Sommer 2016