Aufrufe
vor 6 Monaten

NIVEA FÜR MICH MAGAZIN - Sommer 2019

  • Text
  • Vital
  • Hyaluron
  • Cellular
  • August
  • Juli
  • Frauen
  • Beiersdorf
  • Gesicht
  • Sommer
  • Nivea
Schönheit kennt kein Alter. Mit der Zeit verändert sich unsere Haut. Doch unsere Lebensumstände, unsere Lebensfreude und die passende Pflege lassen sie jederzeit strahlen.

MEIN GESICHT

MEIN GESICHT Hautalterung hat zwei Seiten, eine innere und eine äußere. Wir altern einerseits natürlich und unabhängig von unserem Lebensstil. Wann das passiert, bestimmen unsere Gene. Andererseits können Umwelteinflüsse dem Alterungsprozess Vorschub leisten. Nach Erkenntnissen von Hautforschern sogar in erheblichem Maß. Der große Unterschied: Während die natürliche Hautalterung vorprogrammiert ist, können wir das Ausmaß der äußeren Einflussfaktoren durchaus regulieren. die Fähigkeit der Haut ab, sich selbst zu regenerieren. Das führt zu strukturellen Veränderungen. Betroffen sind vor allem Kollagen, Elastin und Hyaluronsäure – die Hautbausteine für jugendliches und gesundes Aussehen. Mit steigenden Lebensjahren sinkt die Zahl und Dichte der stützenden Kollagen- und Elastinfasern. Zudem lässt die körpereigene Produktion von Hyaluronsäure nach, die Talgdrüsen arbeiten nur noch mit halber Kraft. Damit verliert die Haut wichtige Feuchthaltefaktoren und neigt mit den Jahren zu Falten. Innere Faktoren: Ein festes Programm? Etwa ab dem 25. Lebensjahr teilen und erneuern sich unsere Zellen langsamer. Nach und nach nimmt dadurch Äußere Faktoren: Was lässt uns alt aussehen? Studien belegen, dass unser genetisches Programm die sichtbaren Anzeichen der Hautalterung nur zu einem vergleichsweise geringen Teil verantwortet. Wesentlich mehr Einfluss haben Sonnenlicht, Luftverschmutzung und unsere Lebensweise. Bis zu 90 Prozent entscheiden Umweltfaktoren darüber, wie und in welchem Tempo sich der Hautzustand verändert. Dahinter steckt oxidativer Stress, der unsere Haut schneller altern lässt. Verantwortlich dafür sind insbesondere freie Radikale, die etwa durch UV-Licht, Abgase und Feinstaub freigesetzt werden. Bei zu großer Anzahl können sie die Hautzellen langfristig schädigen. Den größten Anteil an frühzeitiger Hautalterung haben die UVA-Strahlen der Sonne. Aber auch Ernährungsweise, Schlafgewohnheiten und Stress wirken sich auf die Hautbeschaffenheit aus. Im Umkehrschluss heißt das: Mit einem gesunden Lebensstil können wir äußere Belastungen für die Haut ausgleichen. Bewegung etwa tut unserer Haut besonders gut. DIE HAUT IM WANDEL DER ZEIT H E L G A BIERGIESSER Die Formelentwicklerin für NIVEA Face Care gibt einen Überblick über typische Hautveränderungen im Alter. Auch wenn Menschen unterschiedlich schnell altern, lassen sich Hautalterungserscheinungen in ein Schema bringen. Oft unterteilt werden die Spuren der Zeit in: · Die ersten Zeichen mit etwa 25 Jahren. · Fortgeschrittene Veränderungen in den 40ern. · Erweiterte Hautalterung ab 50 Jahren. UNSERE HAUT IN DEN 20ERN UND 30ERN Ungefähr ab Mitte 20 verliert die Haut langsam an Feuchtigkeit. Erste Trockenheitsfältchen sind jetzt schon möglich. Um die 30 nimmt zudem die Produktivität der Talgdrüsen ab. Es können sich erste Zeichen der Hautalterung wie feine Linien um Mund, Augen oder auf der Stirn zeigen. 8 NIVEA FÜR MICH | Sommer 2019

MEIN GESICHT UNSERE PFLEGETIPPS Toll sind Entspannungssportarten wie Yoga und Pilates. Sie machen fit, fördern die Durchblutung und helfen gleichzeitig, mentalen Stress abzubauen. Der noch recht junge Forschungszweig der Epigenetik misst dem Lebenswandel eines Menschen noch größere Bedeutung zu. So legen Studien nahe, dass äußere Einflüsse die Entwicklung der Gene mitbestimmen. Oder umgekehrt: Unsere Erbsubstanz ist kein starres Programm, sondern veränderbar. Gene können sich durch unsere Lebensweise formen lassen. Für die Hautalterung würde das bedeuten: Gehen wir achtsam mit uns in unserer Umwelt um, könnten wir auch den natürlichen Alterungsprozess hinauszögern. Den Falten zum Trotz: Das Erscheinungsbild unserer Haut haben wir also bis zu einem gewissen Maß selbst in der Hand, indem wir sie schützen und unterstützen. Angepasste Anti-Age-Pflege hilft dabei, die Zeichen der Hautalterung zu mildern und vorzeitiger Faltenbildung entgegenzuwirken. 1 2 3 HAUPTSACHE FEUCHTIGKEIT Geben Sie der Haut, wonach ihr dürstet: Cremeformeln mit Hyaluronsäure können die Fähigkeit der Haut unterstützen, Wasser zu binden und sie so von innen aufpolstern. ZUVERLÄSSIGER SCHUTZ Faltenfaktor Nummer eins ist UV-Strahlung. Das macht Sonnencreme zu einem der besten Anti- Age-Mittel. Tagescremes mit Lichtschutzfaktor und Sonnencremes für das Gesicht haben daher einen festen Platz in Ihrer Beauty-Routine verdient. K L U G KOMBINIERT Wirkstoffkombinationen gelten als besonders effektiv. Bevorzugen Sie zum Beispiel antioxidative Inhaltstoffe wie Q10 oder Vitamin C. Sie bewahren vor freien Radikalen und unterstützen die Regenerationsprozesse der Haut. UNSERE HAUT IN DEN 40ERN UND 50ERN UNSERE HAUT IN DEN 60ERN UNSERE HAUT IN DEN 70ERN Weil sich die Durchblutung verschlechtert, wird die Haut nicht mehr so gut mit Nährstoffen und Sauerstoff versorgt. Der Teint kann müde wirken. Ab etwa 50 Jahren zeigt sich die Haut im Zuge hormoneller Umstellungen spürbar trockener. Spannkraft geht verloren, erste tiefere Falten und Pigmentflecken entstehen. Ab 60 verlieren die Hautschichten an haltgebender Substanz, die Haut wird merklich dünner. Das macht sie nicht nur empfindlicher und damit schutzbedürftiger, auch Äderchen können bläulich hindurchschimmern. Der Verlust an Volumen und Festigkeit macht sich allmählich auch an Hals und Dekolleté bemerkbar. Durch den Abbau von Polsterfett in tieferen Hautschichten nimmt die Faltentiefe zu. Der Säureschutzmantel verliert an Kraft, sodass die Haut sensibler auf Umweltreize reagiert. Es kann ab 70 vermehrt zu Hautirritationen und Pigmentflecken kommen. Meist entstehen auch sichtbare Äderchen rund um die Nase und auf den Wangen. Fotos: GettyImages, Beiersdorf AG NIVEA FÜR MICH | Sommer 2019 9

ARCHIV

NIVEA FÜR MICH MAGAZIN - Sommer 2019
NIVEA Mag – 11 überraschende Fakten zu Haut und Haar
NIVEA FÜR MICH Magazin – Winter 2018
NIVEA Mag – 22 Dinge, die deinen Sommer unvergesslich machen
NIVEA FÜR MICH Magazin – Sommer 2018
NIVEA FÜR MICH Magazin – Winter 2017
NIVEA FÜR MICH Magazin – Sommer 2017
NIVEA FÜR MICH Magazin – Frühling 2017
NIVEA FÜR MICH Magazin – Winter 2016
NIVEA FÜR MICH Magazin – Sommer 2016