Aufrufe
vor 2 Jahren

NIVEA FÜR MICH Magazin – Winter 2016

  • Text
  • Nivea
  • Pflege
  • Creme
  • Geborgenheit
  • Zeit
  • Kinder
  • Beiersdorf
  • Vitamin
  • Haare
  • Haus
Geborgenheit: Ein großes Gefühl im Wandel der Zeit – was es ausmacht, wie wir es empfangen und schenken können.

MEINE PFLEGE Mit

MEINE PFLEGE Mit Fingerspitzengefühl Mit den Fingerspitzen sanft über die Haut eines lieben Menschen zu streichen, über das flauschige Fell des Haustiers, über Seidenstoff oder ein Blütenblatt fühlt sich das nicht unvergleichlich angenehm an? Jedes kleine Streicheln tut gut, demjenigen, er es i un e er es en ir erüren es un üen es ereen es es erür uns ur nssen neen ir ie e ers r es ir unseren nen r e i iner ie uenun nnen sen Machen Sie sich einen Moment lang bewusst, wie viele Handbewegungen Sie am Tag ausführen. Wofür Sie Ihre Hände alles einsetzen. Wie selbstverständlich benutzen wir sie etwa 25 Millionen Mal im Leben, um etwas zu greifen oder zu ertasten. Das haben Wissenschaftler berechnet. Wir bewegen sie ständig, von morgens bis abends, sogar nachts im Schlaf. Sehen Sie hin: Hände sind ein Wunderwerk. Ihre Entwicklung war eine wesentliche Voraussetzung für die Menschwerdung, wie die Anthropologie (Wissenschaft vom Menschen) nachweisen konnte. Insbesondere der abspreizbare Daumen ermöglicht das Zu packen und das geschickte Hantieren mit Werkzeugen, Instrumenten, Gegenständen jeder Art. Hände als Verbindung zur Welt Doch Hände bedeuten weit mehr. Wir kommunizieren mit ihnen. Wenn wir Hände schütteln, gestikulieren, die Faust ballen oder Hand in Hand gehen. Hände sind entscheidend für den Tastsinn. Der wiederum ist unmittelbar mit den Gefühlen verbunden. Die Kraft des Tastsinns Die Haut ist das erste Sinnesorgan, mit dem wir uns und unsere Umwelt wahrnehmen. Lange bevor ein Ungeborenes sehen, hören oder riechen kann, greift es im Mutterleib um sich. Später stecken sich Babys, die mit den Händen noch ungeschickt sind, gern etwas in den Mund, um es genauer zu erkunden. Mit der Zeit übernehmen dann die Finger die Hauptrolle bei der haptischen Entdeckung. Bis zu ihrem siebten Lebensjahr lernen Kinder hauptsächlich durch die Berührung von Objekten, erkannte schon der weltbekannte Schweizer Entwicklungs psychologe Jean Piaget (18961980). Durch das Anfassen von Gegenständen entwickeln Kinder komplexe Denkmuster, die ihnen später dabei helfen, abstrakte Inhalte zu verstehen. Dass sie so fürs Leben lernen, belegen diverse Studien. Zum Beispiel erzielen Kinder, die früh mit Bauklötzen spielen, später bessere Ergebnisse in Mathematik. Vom Geben und Nehmen Viele haben die Magie der Hände schon bei einer Massage erlebt. Die Berührungen lösen Wohlempfinden aus. Selbst, wenn wir die Person gar nicht kennen. Berühren wir Haut, schüttet das Gehirn jene Hormone aus, die Stress entgegenwirken. Auch, wenn wir uns selbst berühren, wie beim Eincremen. Deshalb lohnt sich Handpflege Das alles setzt eine gesunde, geschmeidige Haut voraus. Deshalb ist Handpflege so lohnenswert. Sie können Ihren Händen gar nicht genug Zuwendung schenken. Denn allein durch unsere Fingerspitzen empfangen und geben wir so viele positive Gefühle. Wie Nähe und Geborgen heit. Das kann man nicht sehen. Aber spüren. s ss uers 26 NIVEA FÜR MICH | Winter 2016

MEINE PFLEGE Wunderwerk Hand Die Hand gilt unter Biomechanikern als das komplexeste und komplizierteste System aller menschlichen Körperteile. Jede hat 27 Knochen, also etwa ein Viertel aller, allein 14 Fingerknochen. Eine Hand besitzt 33 Muskeln und 22 Achsen, an denen sie eei is n eer n fle ieen sennne Fühlkörperchen, die Druck, Bewegungs- oder Vibrationsreize uneen s sin run r urenieer NIVEA FÜR MICH | Winter 2016 27

ARCHIV

NIVEA FÜR MICH MAGAZIN - Sommer 2019
NIVEA Mag – 11 überraschende Fakten zu Haut und Haar
NIVEA FÜR MICH Magazin – Winter 2018
NIVEA Mag – 22 Dinge, die deinen Sommer unvergesslich machen
NIVEA FÜR MICH Magazin – Sommer 2018
NIVEA FÜR MICH Magazin – Winter 2017
NIVEA FÜR MICH Magazin – Sommer 2017
NIVEA FÜR MICH Magazin – Frühling 2017
NIVEA FÜR MICH Magazin – Winter 2016
NIVEA FÜR MICH Magazin – Sommer 2016